05
Mar

Die Squat-Progression – Teil 1 Mannheimer Morgen Wohlfühlwochen

140223+152929_7369Eine ausreichende Gelenkmobilität ist die Voraussetzung für eine technisch saubere Übungsausführung.

Eine sehr gute Alltagsübung stellt die von mir so genannte „Squat-Progression“ dar.

Vor jedem Training oder einfach zwischendurch kann die folgende Übung zum Einsatz kommen:

140223+152937_7370Aus dem neutralen Stand bringen wir die Fingerspitzen zu den Fußspitzen. Dies sollte mit möglichst gestreckten Beinen passieren.

Danach aktivieren wir bewusst die Beinbeugemuskulatur um den Po nach hinten und unten in die Hockposition zu ziehen.

Die Knie sollten in der Hocke eher nach außen gedrückt werden und befinden sich idealerweise auf einer vertikalen Linie mit den Fußspitzen.

140223+152946_7371Hier strecken wir erst den linken und dann den rechten Arm nach oben.

Das Schulterblatt sollte hierbei hinten und unten fixiert sein und zwischen Arm und Ohr sollte jeweils eine Faust breit Platz bleiben.

Das Brustbein wird an dieser Stelle weit nach vorne und oben geschoben.

Unter Po- und Bauchspannung erheben wir uns wieder in den Stand und beginnen wieder von vorne.

140223+152951_7372Als Faustregel empfiehlt es sich, je nach Zielstellung, so viele Wiederholungen wie Lebensjahre durchzuführen.

Eine Aktion in Zusammenarbeit mit dem Mannheimer Morgen.

Artikel erschienen am 5. März 2014.

http://www.morgenweb.de/ratgeber/gesundheit/wohlfuhlwochen/aufrecht-in-die-hocke-1.1429480

 Foto

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *